• Kletzl

Tagesbericht und einige Faxe

Hallo meine lieben Leserinnen und Leser,

Heute gebe ich einen bekannt, allerdings in Kurzfassung.

Tagesbericht: Am Morgen entwickelten wir die Bilder und brachten sie zur Botschaft und auch zur Rechtsanwältin. Fr. Böck teilte uns mit das die Befragungen im Zimmer 214 stattgefunden haben, dies bestätigte uns auch der Portier. Beim Nachfragen, ob die Aussagen mit den Videos im Eingangsbereich überprüft wurden kam ein „Nein“. Es wurde auch kein Fährtenhund eingesetzt, weil es laut dem ermittelnden Polizeiinspektor nicht notwendig war. Wir waren über diese „Polizeiarbeit“ sehr enttäuscht und ersuchten um die Fax Nummer der Botschaft, natürlich war die Botschaft wieder nicht besetzt. Anschließend gingen wir zurück ins Hotel und versuchten über das Außenministerium und die Botschaft eine Mithilfe für die Aufklärung des Falles zu erhalten. Um 14:00 bekamen wir einen Anruf von Herr Janisch aus dem Konsulat. Er reagierte auf unser Fax sehr ungehalten und sagte er könnte uns nicht helfen da er keine Zeit habe, da er nach Teneriffa muss. (Am nächsten Tag ebenfalls…) Wir hatten ein Interview mit der Mallorca Zeitung und erläuterten ihnen unsere Probleme.

Fax an: Fr. Böck, Honorar Konsulat - 23.08.2012 um 08:44 Bitte wichtig zum Verhör! 1. Bitte verwenden Sie die Kleidung aus dem Koffer von Andreas für den Fährtenhund. 2. Laut D. hatte Andreas sein Handy bei sich. 3. Wohnten die 3 Personen im Zimmer 214? War es auch das Zimmer wo eine Party gefeiert wurde? (Die 3 Personen meldeten den Unfall) 4. Bitte überprüfen Sie die Telefonnummer 0049 712******. Gehört die Nummer zu einem Gast des Hotels? Wir wurden am 23.08.2012 um 4:51 angerufen, leider verpassten wir den Anruf. 5. Bitte überprüfen sie die Videos im Hoteleingangsbereich und spulen eine Stunde vor bevor Andreas ins Hotel kam, denn so kann man die Personen identifizieren und einschränken, weil vielleicht ist er später nachgekommen. (Das Hotel Obelisco erklärte uns vor Ort, dass sie keine Gruppen rein lassen) 6. Wir haben große Plakate mit Infos von Andreas aufgehängt. Gestern haben wir überprüft ob sie noch hängen aber in der Straße C/Las Maria Villas bis zum Hotel Obelisco wurden alle runtergerissen. (Diese Straße/Platz ist videoüberwacht) 7. Die Putzfrau befragen lassen wie viele Gläser o. Flaschen im Zimmer 214 gefunden worden sind.

Fax an: Konsulat Mitarbeiter Janisch - 23.08.2012 um 14:30 Bitte um Unterstützung bei den angeführten Punkten (Brief siehe oben). Laut dem Polizeiinspektor, bei dem wir mit Fr. Tamara und Fr. Böck waren werden diese Punkte überprüft. Uns hat auch der Polizeiinspektor bei der Richterin jede Möglichkeit zugesagt. Auch der Einsatz von einem Fährtenhund wurde uns zugesagt.

Fax an: Fr. Böck, Botschaft Österreich in Palma & Madrid, Außenministerium - 23.08.2012 um 15:32 (Text Zusammenfassung von den 2 Fax siehe oben)


0 Ansichten

©2019 Andreas Kletzl - Tod auf Mallorca. Erstellt mit Wix.com