• Kletzl

Obduktion

Hallo meine lieben Leserinnen und Leser.

Am Donnerstag, dem 06.09.2012, teilte uns unser Rechtsanwalt mit: „Des weiteren habe ich dem Wunsch der österreichischen Gerichtsmedizin folgend, Ihrem spanischen Anwalt … übermittelt dass er dafür Sorge tragen muss, dass die im Zuge der spanischen Obduktion entnommenen Organe und Gewebeproben nicht vernichtet werden dürfen.“ Die Organe werden für eine exakte toxikologische Untersuchung benötigt. Ebenfalls wurde beim Außenministerium um weitere Mithilfe, sowie um die ca. 100 Bilder vom Unfallort und Andreas Verletzungen erbeten, da diese Frau Prof. Dr. Edith Tutsch-Bauer zugesagt wurden. Diese Fotos hätte Sie schon zur Obduktion erhalten sollen. An diesem Tag fing für uns die Vorbereitung für die Bestattung von Andreas an. So erhielten wir am Donnerstag die Partezettel und konnten diese zur Post bringen. Es war ein sehr langer und nervenaufreibender Tag. Formularbeginn Formularende Verfasse eine Nachricht ...


91 Ansichten

©2019 Andreas Kletzl - Tod auf Mallorca. Erstellt mit Wix.com