©2019 Andreas Kletzl - Tod auf Mallorca. Erstellt mit Wix.com

  • Kletzl

Nachbesprechung

Hallo Liebe Leserinnen und Leser,

Heute schreibe ich euch wie gestern versprochen wieder einen Bericht.

Bei der Besprechung mit Frau Prof. Dr. Edith Tutsch-Bauer hat sie mir noch angeboten Andreas auf K.O.-Tropfen zu untersuchen. Zur damaligen Zeit konnte man in Österreich durch eine toxikologische Untersuchung 2.500 Arten von K.O. Tropfen/Rauschgift nachweisen. Da allerdings schon viel Zeit verstrichen war, war es leider durch diese Untersuchung nicht möglich Spuren von K.O. Tropfen zu finden. Auch von Spanien haben wir kein Ergebnis bekommen, da trotz der Zusage eines Tests auf K.O.-Tropfen noch nichts geschehen ist.

Ebenfalls hat sie mir angeboten die Kleidung von Andreas auf DNA-Spuren zu untersuchen. Wir haben mit Andreas Freund D. gesprochen, ob er mit uns nach Salzburg zur Gerichtsmedizin fahren würde, damit er einen DNA Abstrich machen kann. Wir haben den Koffer von Andreas, welcher seit Mallorca nicht mehr geöffnet wurde, zu Frau Dr. Tutsch-Bauer mitgenommen.

Auch hatten wir erneut Korrespondenz mit Frau Ruff und Gesandten Weiss, da Frau Dr. Tutsch-Bauer die Bilder noch immer nicht erhalten hat. Wir baten um Nachsendung der Kleidungsstücke, welche Andreas bei der Auffindung anhatte, da diese nicht mit gesendet wurden. Wie von unserem Rechtsanwalt aufgefordert baten wir ebenfalls um die Nachsendung der Organe und Gewebestücke.


46 Ansichten